Kinderwattspiele

an der Schule: Friedrich-Hebbel-Schule

Kinderwattspiele planen und durchführen.

Projektinfos

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

folgende Projekte wurden bzw. werden durch die Klassen und Arbeitsgemeinschaften der Schule durchgeführt:

 

- Blumen-und Gemüseanzucht  im Gewächshaus.

Die Klasse H8 betreut in diesem Schuljahr das Gewächshaus im zweiten. Jahr. Die Kinder lernen die Aussaat von verschiedenen Blumensorten und die Pflanzung von Gemüsesorten. Unterstützung bekommen die Schüler durch Mitglieder der Natur-AG der Ganztagsschule. In dieser Gruppe sind einige erfahrene Helfer.

 

Die vor vier Jahren ausgesäten Flatterulmen wurden zum großen Teil in 2009 ausgebracht.

Die Reste sind nun in den Riesewohld gepflanzt und an das Waldmuseum Burg abgegeben worden. Einige Bäume wurden auch an Privatpersonen verschenkt. Die ebenfalls vorhandenen Kreuzdorne werden an eine Privatperson abgegeben, die damit eine schulwaldnahe Fläche bepflanzt.

 

- Kinder-Wattspiele

Die R8a hat unter der Leitung der Klassenlehrerin Frau Allaburda und den Fachlehrern Hillmann und Berking die Mitmachstationen für die Kinder-Wattspiele weiterentwickelt.. Die Kinder-Wattspiele finden 2012 zum dritten Mal statt und die Schule hat sich zur

Zusammenarbeit mit dem Nationalparkamt verpflichtet. Zusätzlich zu den Schülern der 8. Klasse wird die 9. Klasse, die die Kinderwattspiele im letzten Jahr betreut hat, als Helfer eingesetzt. Aus diesem Projekt heraus hat sich die Schule dem Projekt  „Nationalpark- Schulen“ der Nationalparkverwaltung angeschlossen.

Bei den Kinderwattspielen geht es darum, dass 12 dritten Klassen, an einem Tag im Mai, durch ältere Schüler das Wattenmeer näher gebracht werden soll. Dafür können die Schulen sich anmelden und erhalten im ersten Teil eine Führung durch einen „Experten“ (u.a. Ranger).

Im zweiten Teil müssen sie dann an Stationen ihr Wissen anwenden oder sportliche Aufgaben lösen.

 

 

- Pflanzaktion

Im Rahmen einer Ausgleichmaßnahme hat die Klasse H8 im Herbst 2011 auf dem Grundschulgelände einen Knick mit Apfelbäumen bepflanzt. Dabei handelte es sich um Hochstämme, die entsprechend gesichert wurden. Insgesamt wurden 24 Bäume gepflanzt.

 

- Artenhilfsprojekt Dohlen

In diesem Jahr werden die Dohlenkästen im Rahmen der Natur AG genauer beobachtet und es sollen Daten zum Futter erhoben werden.

 

- Mauerseglerprojekt

Die Mauerseglerkästen an der Turnhalle werden durch weitere Kästen ergänzt.

 

- Katinger Watt

Seit Anfang des Schuljahres 2003/04 arbeiten einzelne Schülergruppen der Schule im Naturschutzgebiet Katinger Watt mit, unter anderem beim Anbringen und Reinigen von Nisthilfen für Höhlenbrüter und Fledermäusen. Diese Arbeiten wurden in diesem Schuljahr von der Natur AG übernommen.

 

- Schulwald

Die Nisthilfen im Schulwald wurden gesäubert und fehlende ergänzt.

 

- Schule

Daneben werden Batterien und Korken in der Schule gesammelt.

 

- Tiere

In vielen Klassen der Schule werden Tiere gehalten. Die Schule möchte keinen zentralen Schulzoo, sondern verfolgt das Ziel, dass jede Klasse ihre Tiere selber pflegt.

 

- Gesundes Frühstück

Die 5. Klassen erstellen schon seit Jahren jeweils viermal pro Woche für alle Schüler der Schule ein gesundes Frühstück. Mit einem Teil des Überschusses wird eine Patenschule in Südamerika unterstützt.

 

- Apfelsaft

 Von der Obststreuwiese wurden Äpfel gesammelt und zur Mosterei nach Burg gebracht. Der Saft wird den Kindern in der Ganztagsschule zum Essen serviert.

 

- Fahrräder

Der Fahrradpark der Schule umfasst nun schon 15 Räder, so dass in diesem Sommer die ersten Ausflüge ohne Bus unternommen werden können.

 

Startdatum01.08.2011
Enddatum31.07.2012
Themenkreise Mitbestimmen - Mitgestalten
ZielsetzungKindern Spaß am Lernen zeigen.
ErfolgeProjekt läuft im dritten Jahr.
Schuladresse Friedrich-Hebbel-Schule

Dohrnstr.1
25764 Wesselburen
Landkreis: Dithmarschen

Telefon: 04833/525
E-Mail: friedrich-hebbel-schule.wesselburen@Schule.LandSH.de

» mehr Infos