Auszeichnung als Zukunftsschule.SH: Bewerben mit mindestens 2 BNE-Projekten der Schule

Jede Schule aus Schleswig-Holstein kann sich einmal jährlich mt mindestens zwei Projekten als Zukunftsschule.SH bewerben. Die BNE-Projekte werden durch unsere Kreisfachberater und eine Jury beurteilt. Die Zertifizierung als Zukunftsschule.SH gilt für jeweils zwei Schuljahre.

Das Ziel des Wettbewerbes ist es, Bildung für nachhaltige Entwicklung im Fachunterricht, in Projekten und im Schulprogramm zu verankern.

Zukunftsschule.SH will das Bewusstsein über nachhaltiges Handeln schon im Kindes- und Jugendlichenalter stärken. Unter dem Motto "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) können Schulen Aktivitäten und Projekte beim Wettbewerb einreichen und sich so als Zukunftsschule auszeichnen lassen. Die Ausrichter von Zukunftsschule.SH unterstützt die Projekte dabei in ihrer Entwicklung über Beratungs- und Fortbildungsangebote und Vernetzung mit außerschulischen Bildungspartnern und anderen Schulen.

Termine & Auszeichnungsstufen

Bewerbungen für die Zukunftsschule können das ganze Jahr eingereicht werden. Der Bewerbungsschluss als Zukunftsschule.SH ist jährlich der 22. Februar Die Auszeichnung sieht drei Stufen vor.

Die Auszeichnung

Die ausgezeichneten Schulen erhalten:

Mit dieser Auszeichnung sind die Schulen in das Netzwerk der Zukunftsschulen aufgenommen. Seit dem Start der Initiative ist die Anzahl der beteiligten Schulen aus allen Schularten stetig gestiegen. Schleswig-Holstein ist mit der Initiative „Zukunftsschule.SH“ auf einem guten Weg, das gesellschaftlich wichtige Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ in den Schulen praxisnah zu verankern.