"Viva con Agua" - Enwicklungshilfe konkret 2010

an der Schule: Bismarckschule Elmshorn

Projektinfos

Im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung könnte dieser Arbeitsschwerpunkt zukünftig gelten. Seit dem Schuljahr 2007/08 arbeitet die Bismarckschule mit der Trinkwasserinitiative “Viva con Aqua“ zusammen, die sich für den Zugang zu sauberem Trinkwasser in Entwicklungsländern einsetzt. Die Zusammenarbeit zwischen Schule und dem 2005 gegründeten Verein stützt sich unter anderem auf einen Schulkonferenzbeschluss, der die Kooperation vorsieht. Die Zusammenarbeit wurde bisher immer durch den Erdkunde-Leistungskurs bzw. vom Erdkunde-Profil des 12. Jahrganges koordiniert, da sich die Thematik durch das Thema Entwicklungsländer in 12.2 auch in den Unterricht integrieren lässt. Immer wieder fanden die Schülerinnen und Schüler kreative Projektideen zur Unterstützung: Im Schuljahr 2007/08 pflückte der Erdkunde-Leistungskurs Erdbeeren, die später verkauft wurden, im Schuljahr 2008/09 gab es an der Schule einen Spendenlauf aller Schüler und in diesem Jahr fand ein Spendenkonzert zugunsten von “Viva con Aqua“ statt. Zusätzlich sind im Schulgebäude Pfandtonnen aufgestellt, in die die Schülerinnen und Schüler leere Pfandflaschen werfen können und deren Erlös ebenfalls an “Viva con Aqua“ geht. Insgesamt konnten in den vergangenen Jahren über 13.000€ für “Viva con Aqua“ gesammelt werden. Ob daraus eine (im Sinne von BNE) längerfristige Unternehmung wird, ist vorstellbar, muss sich aber noch zeigen. Es wäre zum derzeitigen Zeitpunkt zu früh, dies abschließend zu bewerten. Wir sind aber auf einem guten Weg, denn in den Unterricht hat die Auseinandersetzung mit dem Thema Entwicklungshilfe stärker Eingang gefunden.

Themenkreise

Globale Entwicklung / Eine Welt

Bismarckschule Elmshorn
Bismarckstr. 2, 25335 Elmshorn
Landkreis: Pinneberg
Telefon: 04121/ 9084010
E-Mail: Bismarckschule.Elmshorn@schule.landsh.de
» mehr Infos zur Schule