Streittraining, Sozialkompetenztraining und Medienkompetenztraining

an der Schule: Grundschule Hoisbüttel

Projektinfos

Das faire Miteinander als festangelegte und gelebte Streitkultur unter allen SuS als auch den Lehrkräften und allen Mitarbeitern der Grundschule Hoisbüttel und ein respektvoller Umgang unter dem Aspekt der gewaltfreien Kommunikation prägen den Schulalltag unserer Schule. Im Rahmen der Schulsozialarbeit findet mit dem Ziel der Gewaltprävention und der Verbesserung der Sozialkompetenz ein fest institutionalisiertes Training statt. Die Kinder aller Klassenstufen werden über festgelegte Zeiträume mit verschiedenen Themen und zwischenmenschlichen Problemen konfrontiert. Dabei lernen sie, entsprechend ihres Alters durch unterschiedliche Schulungsarten wie sie mit Gefühlen wie Wut, Traurigkeit, Angst oder Ratlosigkeit umgehen. Es werden Umgangsregeln erarbeitet und in Rollenspielen Themen wie das Entschärfen körperlicher Auseinandersetzungen geübt und Streithelferlotsen ausgebildet. In Klasse 4 nehmen die Kinder an einer Internetschulung teil, die über Gefahren aufklärt und sensibilisiert.

Startdatum: 01.08.2008
Enddatum: 31.07.2018

Themenkreise

Gesundheit , Mitbestimmen - Mitgestalten , Allgemein, übergreifend

Zielsetzung

Die Grundschule Hoisbüttel hatte unter dem Aspekt der Gewaltprävention erstmals im Jahr 2008 mit dem Projekt "Streittraining" begonnen. Bis heute wurde dieses Projekt nicht nur fest etabliert, sondern immer wieder erweitert und vervollständigt, so dass nun von Schulbeginn bis zur Entlassung die Kinder in ihren Sozialkompetenzen übergreifend gefördert werden. Seit dem Schuljahr 2014/2015 wurde das Streit- und Sozialkompetenztraining für die 4. Kl. um ein Medienkompetenztraining erweitert und verv

Grundschule Hoisbüttel
Teichweg 27, 22949 Hoisbüttel
Landkreis: Stormarn
Telefon: 040-60558386
E-Mail: gs.hoisbuettel@schule.landsh.de
» mehr Infos zur Schule