Bis(s)trothek der Theodor-Storm-Schule

an der Schule: Theodor-Storm-Schule

Projektinfos

Die Bis(s)trothek der Theodor-Storm-Schule in Husum ist ein Eltern-Schüler-Lehrer-Projekt, das sich aus der Frühstücksgruppe einer Projektwoche im Jahr 1999 entwickelt hat. Zur Zeit engagieren sich neben den Schülerinnen und Schülern etwa 140 Menschen ehrenamtlich.

Von Anfang an war uns wichtig, die Schülerinnen und Schüler mit einem gesunden Frühstück und auch einem gesunden Mittagessen zu versorgen. Wir arbeiten eng zusammen mit regionalen Händlern. Mütter, Väter, aber auch Omas bereiten das Frühstück ehrenamtlich vor und verkaufen dieses, es wird jeden Tag frisch in der Schule gekocht. Die Schülerinnen und Schüler kümmern sich morgens um die Sauberkeit der Mensa und engagieren sich im Spüldienst sowie bei Abendveranstaltungen, z. B. übernehmen sie bei Schulkonzerten den Verkauf von Getränken und Snacks.

Es gibt natürlich keine Süßigkeiten bei uns, aber viel Frisches: Obst, frisch zubereitete Brötchen und Baguettes mit Eisbergsalat, Gurke und Tomate und zum Mittagessen immer Salat. Hier haben wir die Erfahrung gemacht, dass die Schülerinnen und Schüler den Salat als Komponente nicht dazukaufen, aber als Bestandteil der Mahlzeit mitessen. Deswegen verzichten wir hier auf Komponentenessen. Als Komponente gibt es den Nachtisch, z. B. selbst hergestellte Quarkspeisen oder je nach Saison selbst hergestelltes Fruchtkompott. Gern genommen wird, z. T. als Alternative zum warmen Essen, Müsli mit Apfel- und / oder Bananenstücken.

Als Getränke bieten wir Milch, Kakao (kalt und heiß), Säfte und Saftschorlen. Außerdem haben wir in unserer Mensa einen Wasserbrunnen, an dem sich Schülerinnen und Schüler immer kostenfrei bedienen können. Sie nutzen dazu selbst mitgebrachte Wasserflaschen.

2012 haben wir ein bargeldloses Bestell- und Bezahlsystem eingeführt, wodurch die Planung und Abholung der Mittagsmahlzeiten erleichtert ist. Auch der Ablauf im Kioskbetrieb wurde so beschleunigt . 

Bei etwa 1200 Schülerinnen und Schülern haben wir pro Tag bis zu 700 Kundenkontakte. Dabei findet auch ein reger Austausch zwischen allen beteiligten Gruppen statt, was sich äußerst förderlich auf das Schulklima ausgewirkt hat.

Startdatum: 01.08.2000

Themenkreise

Ernährung , Gesundheit

Zielsetzung

Von Anfang an war uns wichtig, die Schülerinnen und Schüler mit einem gesunden Frühstück und auch einem gesunden Mittagessen zu versorgen. Wir arbeiten eng zusammen mit regionalen Händlern. Mütter, Väter, aber auch Omas bereiten das Frühstück ehrenamtlich vor und verkaufen dieses, es wird jeden Tag frisch in der Schule gekocht. Die Schülerinnen und Schüler kümmern sich morgens um die Sauberkeit der Mensa und engagieren sich im Spüldienst sowie bei Abend-veranstaltungen, z. B. übernehmen sie bei Schulkonzerten den Verkauf von Getränken und Snacks.

Finanzierung

Die Bis(s)trothek finanziert sich durch den Verkauf der Esswaren, wobei sie als Teil des Fördervereins der Schule keine Gewinne machen darf.

Erfolge

Die Bis(s)trothek ist der Mittelpunkt unserer Schule und fördert das Schulklima. Durch Spenden und Eigenbeteiligung konnte ein Trinkbrunnen errichtet werden. Die Abgabe des kohlensäurehaltigen und -freien Wassers ist kostenfrei. Die Besucher unserer Konzerte und Theateraufführungen schätzen den Verkauf von Getränken und Snacks sehr. Die KollegInnen nutzen die Bis(s)trothek um den täglichen Hunger zu stillen, Schüler zu treffen und am Schuljahresende Jubiläen und Verabschiedungen zu feiern.

Hindernisse, Risiken

Da wir immer weniger ehrenamtliche Mitarbeiter finden, müssen wir zusätzlich fünf Teilzeitkräfte einstellen. Einige Schüler kritisieren, dass der Verkauf eines Mittagessens (2,70€) zu teuer und weichen z.T. auf Pizza- und Döneranbieter aus. Dadurch ist es teilweise schwierig, die Mengen zu kalkulieren. Ebenso weichen die Mengen bei Unterrichtsausfall, Klassenfahrten und Praktika erheblich vom Durchschnitt ab. Hier sind enge Absprachen notwendig.

Ideen zur Ausweitung

Wir wünschen uns eine größere Beteiligung der Schüler an der Planung und Durchführung der Mahlzeiten. Außerdem wollen wir mehr Bioprodukte einkaufen und verarbeiten.

Theodor-Storm-Schule
Ludwig-Nissen-Str.62, 25813 Husum
Landkreis: Nordfriesland
Telefon: 04841-80560
E-Mail: theodor-storm-schule.husum@schule.landsh.de
» mehr Infos zur Schule