Angepasste Technologie (AT)

an der Schule: Grund- und Gemeinschaftsschule der Gemeinde Mildstedt in Mildstedt

Projektinfos

Angepasste Technologie  (AT)

Der Begriff „Angepasste Technologie“  (AT) hat seinen Ursprung in der Entwicklungszusammenarbeit und ist aus der Unzufriedenheit über die Ergebnisse des Technologie-Transfers  zwischen Industrieländern und „Entwicklungsländer“ entstanden.

Es hatte sich herausgestellt, dass sich die westliche Technik nicht einfach in die ganze Welt exportieren ließ.

Technikentwicklung und -verbreitung ohne Berücksichtigung des kulturellen und gesellschaftlichen Kontexts geht an den Bedürfnissen der Menschen vorbei. Dies gilt für die Technikgestaltung ganz allgemein, in „Entwicklungsländern“ ebenso wie in Industrieländern.

 

Die wichtigsten Kriterien der AT

lassen sich wie folgt zusammenfassen:

-        ist ökologisch vertretbar

-        entwickelt vorhandene Technik mit lokalen Möglichkeiten weiter

-        nutzt lokal vorhandene Materialien

-        Haltbarkeit, Reproduzierbarkeit und Reparaturmöglichkeit müssen gewährleistet sein

-        erleichtert die Arbeit

-        berücksichtigt traditionelle Verfahren und Gewohnheiten

-        ist arbeitsintensiv

-        ist gesellschaftlich kontrollierbar

-        schafft keine Konzentration der Produktionsfaktoren

-        gibt den Bedürfnissen des Landes, nicht der Industrieländer Vorrang

-        schafft kleine Einkommen in hoher Zahl

 

 

Startdatum: 01.01.1970

Themenkreise

Konsum & Ressourcen, Abfall, Kreisläufe , Globale Entwicklung / Eine Welt , Mitbestimmen - Mitgestalten , Mobilität , Allgemein, übergreifend

Zielsetzung

Schüler entwickeln Gerätschaften. die die Ansprüche von AT erfüllen. Beispiele: -Lehmbackofen aus Industrie-abfällen -Dreschmaschine mit Fahrradantrieb -Fahrradgetreidemühle -Sonnenöfen -Passive Wasseraufheizung durch Solar

Finanzierung

Schuletat Spenden

Erfolge

Schüler entwickeln Gerätschaften. die die Ansprüche von AT erfüllen. Beispiele: -Lehmbackofen aus Industrie-abfällen -Dresmaschine mit Fahrradantrieb -Fahrradgetreidemühle -Sonnenöfen -Passive Wasseraufheizung durch Solar

Hindernisse, Risiken

Platzprobleme

Ideen zur Ausweitung

Versuchen AT in den Lehrplan der Schule fest zu installieren

Grund- und Gemeinschaftsschule der Gemeinde Mildstedt in Mildstedt
Kirchenweg 6b, 25866 Mildstedt
Landkreis: Nordfriesland
Telefon: 04841-66339711
E-Mail: verwaltung@schule-mildstedt.de
» mehr Infos zur Schule