Weltnaturerbe - Nationalpark Wattenmmeer - Junior-Ranger

an der Schule: Ferdinand-Tönnies-Schule

Projektinfos

In der 7. Klasse wird im Wahlpflichtbereich der Naturwissenschaften zu nationalparkbezogenen Themenfeldern gearbeitet und nach diesem Jahr werden die Schülerinnen und Schüler als Junior-Ranger ausgezeichnet. Die Einzigartigkeit des Nationalpark Wattenmeer und die Vielfalt dieses Lebensraumes werden mit folgenden Themen erfasst, Leben im Wattboden, Anpassung der Pflanzen und Tiere an extreme Lebensbedingungen, Bedeutung des Wattenmeeres für den Vogelzug, Meeressäuger, Salzwiese, Landschaft im ständigen Wandel, Krabbenfischerei, Nationalpark als Schutzinstrument für das Wattenmeer. SuS arbeiten mit Informationen aus Texten, Karten, Bildern und Abbildungen. Naturwissenschaftliche Fragestellungen sollen von den Schülern entwickeln werden. Dazu gehören insbesondere die Durchführung von Experimenten. Zu jedem Themenbereich findet eine Exkursion statt, z.B.Wattwanderungen, Besuche des Multimar Wattforums, Vogelbeobachtung mit Rangern u.ä. . Abschließend bereiten die Schülerinnen und Schüler eine Wattexkursion für eine 5. Klasse vor, die sie vor den Sommerferien durchführen.

 

Wir, die Ferdinand-Tönnies-Schule Gemeinschaftsschule Husum, haben uns im Jahr 2014 als Zukunftsschule 2014 in den Kategorien: Wir sind aktiv und Wir arbeiten in Netzwerken beworben.

 

Was haben wir getan?

 

Wir haben den Wahlpflichtunterrichtskurs "Weltnaturerbe Nationalpark Wattenmeer – Junior-Ranger" jetzt im dritten Jahr als etabliertes Angebot an unserer Schule. Damit ist einen enge Zusammenarbeit mit der Nationalparkverwaltung verbunden. Dazu gehören 10 Veranstaltungen und mindestens fünf Exkursionen, die draußen stattfinden. Dazu kommen regelmäßige Netzwerktreffen aller LehrerInnen an Nationalparkschulen, um sich intensiv zu den unterschiedlichen Wattenmeerthemen auszutauschen. Eine besondere Schwierigkeit bei der Durchführung der Exkursionen ist der zu leistende Fahrkostenzuschuss der Erziehungsberechtigten der SchülerInnen. Um die Fahrtkosten gering zu halten, gibt es jetzt eine Kooperation mit dem Haus der Jugend in Husum., deren Bus wir Verfügung gestellt bekommen, wenn wir Exkursionen haben. Ein weiterer Bus wird von der Nationalparkverwaltung gestellt.

 

 

 

Was haben wir in Zukunft vor?

 

Wir haben mit dem ersten Wahlpflichtunterrichtskurs "Weltnaturerbe Nationalpark Wattenmeer – Junior-Ranger" eine Kooperation mit dem "Offenen Kanal" vor. Wir wollen ein Projekt durchführen, indem wir mit den dort zur Verfügung stehenden Medien das Weltnaturerbe Wattenmeer einer breiten Öffentlichkeit darstellen wollen. Erste Gespräche wurden geführt und der Einführungstermin für das Studio in Husum steht.

 

Startdatum: 27.06.2011
Enddatum: 31.12.2014

Themenkreise

Wasser

Zielsetzung

Schülerinnen und Schüler (SuS) erleben das Weltnaturerbe Wattenmeer als wertvollen Lebensraum, um als Botschafter für diesen Lebensraum aktiv zu werden.

Finanzierung

Die Exkursionen werden als Umlage von den Schülern finanziert.

Erfolge

Es gibt ein festes Konzept für den Junior-Rangerkurs. Die Unterrichtsinhalte unterstützen die Exkursionen, sodass die SuS mit viel Vorwissen die Exkursionen erleben.

Hindernisse, Risiken

Die Finanzierung der Exkursionen. Es sind zunehmend Schüler dabei, die Probleme haben die Fahrtkosten zu finanzieren.

Ideen zur Ausweitung

Die Inhalte des Wahlpflichtunterrichts - Weltnaturerbe Wattenmeer - Junior-Ranger könnte als feste Unterrichtseinheit ausgearbeitet werden.

Ferdinand-Tönnies-Schule
Flensburger Chaussee 32, 25813 Husum
Landkreis: Nordfriesland
Telefon: 04841-73715
E-Mail: ferdinand-toennies-schule.husum@schule.landsh.de
» mehr Infos zur Schule