„Vom Beet auf den Teller“ - der Schulgarten

an der Schule: Sönke-Nissen-Gemeinschaftsschule der Stadt Glinde

Projektinfos

Eine ausführliche Dokumentation der aktiven Teilhabe mit Bildern und Texten in Form einer Power-Point-Präsentation kann bei Bedarf zugesandt werden. Ab diesem Jahr findet keine Kooperation mehr mit der schuleigenen Mensa statt, da sie inzwischen von einem externen Unternehmen betrieben wird. Dafür wurde in den Flex-Klassen ein Werkstatt-Unterricht eingerichtet, der jeden Dienstag von der 1.-5. Stunde stattfindet. In dieser Zeit pflegen die Schüler den Schulgarten, säen, ernten und verarbeiten die selbst angebauten Produkte in der Schulküche. Die Schüler haben zudem den Auftrag die Beet-Umrandung mit „bienenfreundlichen“ Kräutern zu gestalten, um nützlichen Insekten einen Lebensraum zu bieten. Des Weiteren werden die Schüler den neuen Fünftklässlern im August helfen ihren „Einschulungsbaum“ zu pflanzen. Es besteht weiterhin ein enger freundschaftlicher Kontakt zu dem Kleingärtnerverein Glinde.

Startdatum: 05.08.2011
Enddatum: 31.07.2019

Themenkreise

Konsum & Ressourcen, Abfall, Kreisläufe , Ernährung , Gesundheit , Lebensräume gestalten , Mitbestimmen - Mitgestalten , Allgemein, übergreifend

Zielsetzung

SchülerInnen, Eltern, Lehrkräfte und außerschulische Kooperationspartner beteiligen sich an der nachhaltigen Pflege und Betreuung des Schulgartens. „Vom Beet auf den Teller“ bedeutet in diesem Zusammenhang, dass im Schulgarten Lebensmittel für den schulinternen Verbrauchbildungsunterricht angebaut werden. Mit der eigenen Ernte wird anschließend gemeinsam gekocht, gegessen und der Abfall, über die Kompostierung, zur Düngung verwendet.

Finanzierung

Förderpartnerschaft mit der Sparkasse-Stiftung-Stormarn

Sönke-Nissen-Gemeinschaftsschule der Stadt Glinde
Oher Weg 24, 21509 Glinde
Landkreis: Stormarn
Telefon: 040-71002530
E-Mail: Soenke-Nissen-Schule.Glinde@schule.landsh.de
» mehr Infos zur Schule