AROKIA - ein südindisches Entwicklungsprojekt

an der Schule: Gymnasium Harksheide

Projektinfos

Seit 2000 wird das südindische Entwicklungsprojekt AROKIA regelmäßig durch Spenden aus den jährlichen Weihnachtsbasaren unterstützt. Seit vielen Jahren unterstützt unsere Schule ein indisches Entwicklungsprojekt, das durch den Verein AROKIA gefördert wird. Von den Drs. Desai, den Begründern des Projekts, erhielten wir jetzt einen Dankbrief anlässlich der Spende beim letzten Weihnachtsbasar. In dem Brief heißt es unter anderem: "Die Harksheider Schule unterstützt uns seit vielen Jahren mit jährlichen Schüleraktionen, natürlich durch Bemühungen und Hilfe der Lehrer. Wir sind Ihnen allen von ganzem Herzen dankbar für Ihren Einsatz und Ihr Interesse. Die Kranken, Armen, Leidenden unserer Gegend und auch unsere Mitarbeiter, deren Gehalt davon abhängt, sind ebenfalls dankbar. Unser letztes Projekt ist die Errichtung eines Altenheims, das gerade entsteht und 30 Senioren versorgen soll. Viele von ihnen sind sehr arm, und einige leben quasi auf der Straße. Einige haben noch nie im Leben eine richtige Toilette zur Verfügung gehabt. 20 Alte leben schon seit einem Jahr auf unserem Gelände. Abends sitzen sie am Spielplatz und nehmen Anteil an den Kindern." Voraussichtlich im September wird das Ehepaar Dessai wieder bei uns in der Schule zu Besuch sein und in einzelnen Klassen über Indien und ihr Projekt berichten. Informationen über das Projekt findet sich hier: http://www.ahmtrust.org/index.html .

Themenkreise

Globale Entwicklung / Eine Welt , Allgemein, übergreifend

Zielsetzung

siehe Kurzbeschreibung

Gymnasium Harksheide
Falkenbergstr. 25, 22844 Norderstedt
Landkreis: Segeberg
Telefon: 040 525 606 30
E-Mail: schule@gymnasium-harksheide.de
» mehr Infos zur Schule