Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen

an der Schule: Lise-Meitner-Gymnasium

Projektinfos

Es wird 100%-iges Recyclingpapier mit 70er-Weiße (zertifiziert mit dem blauen Umweltengel) als Kopierpapier genutzt. Der Umweltschutzbeauftragte der Schule erhält seit 2007/08 eine Ermäßigungsstunde. Es existiert seit 2007 ein von 5.-, 6.- oder 7.Klässlern betriebener, durch ältere Schüler und eine Lehrkraft geführter „Bioladen“ (Verkauf umweltfreundlichen Schulbedarfs). Neben dem täglichen Pausenverkauf werden an ca. 80-100 neue Fünftklässler pro Jahr sogenannte Starterpakete anlässlich der Kennenlerntage verkauft. Dieser Service wird von den Eltern sehr geschätzt, da er ihnen viel Rennerei (und, nebenbei erwähnt, dem Klima viele Autoabgase) erspart. Der Bioladen hat seinen Umsatz in diesem Jahr auf ca. 3000,- € gesteigert.Seit 2013 bestellt auch die Gemeinschaftsschule hier ihre Starterpakete. Seit einem Jahr hat sich eine Grundschule in Norderstedt davon anregen lassen und einen eigenen Verkauf umweltfreundlicher Schulmaterialien gestartet. Alle KlassensprecherInnen fungieren gleichzeitig als Umweltschutzbeauftragte der Klassen. Diese Klassenumweltschutzbeauftragten werden von Frau Dr. Tidow (Umweltschutzreferentin der Stadt Norderstedt) zweimal jährlich in Sonderveranstaltungen zu Energiesparthemen fortgebildet. Ziel ist, ein verbessertes Heizverhalten bei den SchülerInnen zu bewirken. Im Winter 2008/09 wurden in sämtlichen Klassenräume ein- bis zweimal täglich die Temperaturen gemessen und protokolliert. Die Daten wurden an Frau Dr. Tidow zur Auswertung weitergegeben. Frau Dr. Tidow wertete diese Daten auf einer Fortbildungsveranstaltung für unsere Klassenumweltschutzbeauftragten aus. Die besten Protokollanten werden am Ende dieses Schuljahres von unserer Schulleiterin, Frau Hohenstein, prämiert. Außerdem wurden und werden sie von Herrn Kohl (Umweltschutzbeauftragter der Schule) zu allen relevanten Umweltschutzthemen fortgebildet. Es werden immer wieder Klassen- oder Filmprojekte zum Thema „Nachhaltigkeit“ bzw. „Agenda 21“ sowie Klimawandelprojekt (Schüler der 9. Klasse unterrichten Schüler der 5. Klasse) durchgeführt. Der Nachhaltigkeitsgedanke und die Weiterentwicklung der Idee der Zukunftsschule wurden im überarbeiteten Schulprogramm verankert. Die Umweltschutz-AG hat anlässlich der Temperaturmessaktion deutliche Mängel in der Temperaturisolation unseres südlichen Flures im 1. Geschoss festgestellt. Als Ergebnis beantragte die Schule bei der Stadt, in diesem Flur an beiden Enden eine Windschleuse einzubauen, wie sie auch in den anderen Fluren vorhanden sind (welche im Winter deutlich wärmer bleiben)! Herr Clasen führt regelmäßig mit 10-20 MittelstufenschülerInnen einen Austausch mit zwei anderen Schulen (Niederlande und Slowakei) durch. Themen sind: „Nachhaltige Energienutzung“ und „Wohnen am Wasser unter den Bedingungen des Klimawandels“ oder „Plastikmüll in den Weltmeeren“. In den kommenden Jahren soll dieser Austausch, der die internationale Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Schulen zu Umwelt­themen zum Inhalt hat, noch weiter intensiviert werden. Herr Clasen führt regelmäßig ein Projekt „Schüler unterrichten Schüler“ durch, bei denen MittelstufenschülerInnen Unterstufenklassen zu Klimaschutzthemen unterrichten. Herr Kohl führt seit dem Schuljahr 2010/10 eine Ausbildung von SchülerInnen ab der 9. Klasse zum Thema „Umweltbetriebswirtschaft“ durch. Diese SchülerInnen sollen zum Einen betriebswirtschaftlich ausgebildet werden. Zum anderen lernen sie Umweltschutzthemen unter dem Nachhaltigkeitsgedanken kennen. Ziel ist es, dass die SchülerInnen Kompetenzen erwerben, mit denen sie den „Bioladen“ der Schule eigenverantwortlich betreiben, indem sie jüngere Klassen (welche die Verkäufer stellen) fortbilden und betreuen. Die Ausbildungsgruppe trifft sich einmal pro Woche einstündig. Seit diesem Schular nehmen auch SchülerInnen der Gemeinschaftsschule teil. Je nach Anwahl wird dieser Kurs auch im Wahlpflichtunterricht angeboten werden. Parallel zum schon seit einigen Jahren bestehenden Unterstützungsprojekt für eine Schule für Strassenkinder und Kinder aus armen Familien in Kambodscha, wurde nach dem Erdbeben in Haiti Kontakt zu einer Grundschule in Cap Haitien gesucht. Im LMG fand dafür ein BenefizAbend statt, auf dem die haitianische Sängerin TiCorn auftrat, und in dessen Rahmen mehr als 1800€ gesammelt wurden. Diese Kontakte soll in Zukunft fortgeführt und intensiviert werden. Seit Dezember 2009 nimmt das LMG am Kooperationsprojekt „Tansania und ich“ teil, das von der Ludwig-Erhard Schule in Kiel, dem IQSH und dem Bündnis Eine Welt SH e.V. initiiert wurde. In diesem Rahmen werden von LehrerInnen des LMG gemeinsam mit KollegInnen aus Großhansdorf Unterrichtseinheiten für einen Online Lernzirkel entwickelt. Eine 7. Klasse hat im Rahmen eines Projektes eine große Ausstellung zum Thema „Fairtrade in Norderstedt“ gestaltet, die der Schulöffentlichkeit des Schulzentrums Süd präsentiert wurde. Dazu gehörten u.a. eine Vorstellung des Weltladens mit einer kurzen Filmdokumentation, die Untersuchung des Fairtrade Angebots und dessen Vermarktung in verschieden Supermärkten in Norderstedt sowie eine Befragung von Konsumenten auf dem Norderstedter Marktplatz.

Themenkreise

Konsum & Ressourcen, Abfall, Kreisläufe

Zielsetzung

Verbesserung des Umweltbewusstseins der Menschen im Lise-Meitner-Gymnasiums. Verbesserung des ökologischen Fußabdrucks der Schule inklusive aller darin Wirkenden.

Finanzierung

Unterschiedlich. In der Regel durch die Energiesparprämie oder einzeln beantragter Fördergelder.

Erfolge

Das Umweltschutzbewusstsein und das entsprechende Handeln haben sich in den letzten Jahren spürbar verbessert. Es ist eine Zusammenarbeit zwischen Gemeinschaftsschule und Gymnasium entstanden. Wir werden regelmäßig für Präsentationen anlässlich der alljährlichen Energiesparprämie angefragt und konnten uns so einen Namen in der Schulöffentlichkeit machen. Eine Norderstedter Grundschule hat sich Informationen zum Bioladen geben lassen und einen eigenen Schulhefteverkauf gestartet.

Lise-Meitner-Gymnasium
Poppenbütteler Str. 230, 22851 Norderstedt
Landkreis: Segeberg
Telefon: 040-52987530
E-Mail: Lise-Meitner-Gymnasium.Norderstedt@schule.landsh.de
» mehr Infos zur Schule