Ausgezeichnet als offizielle Maßnahme der UNESCO-Weltdekade BNE 2005-2014

Die Initiative Zukunftsschule.SH wurde von der UNESCO innerhalb der Weltdekade BNE als offizieles Projekt aufgenommen.

Die Zukunftsschule.SH unterstützt die Weiterentwicklung von BNE durch drei Schwerpunkte in ihrer Arbeit:

  1. Gestufte Auszeichnungen von Schulen, die in mindestens zwei BNE-Themenbereichen eine Aktivität nachweisen.
  2. Bildung von thematischen Netzwerken mit außerschulischen Partnern zur Unterstützung der schulischen Arbeit.
  3. Durchführung von Projekten zur Unterrichtsentwicklung und Wettbewerben.

UNESCO Weltdekade BNE in Deutschland

Die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) hat bereits im Juli 2003 mit der „Hamburger Erklärung“ Empfehlungen für einen nationalen Aktionsplan zur Weltdekade beschlossen. Im Mai 2004 wurde zur konkreten Umsetzung der Ziele der Weltdekade ein deutsches Nationalkomitee einberufen, dem Vertreter aus den Bereichen Bildung, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur sowie Mitglieder des deutschen Bundestages und der Bundesregierung angehören.[6] Die „Aufgabe des Nationalkomitees ist es, die in der ‚Hamburger Erklärung’ der Deutschen UNESCO-Kommission genannten unterschiedlichen Ansprechpartner, Projekte und Initiativen zu einer Allianz ‚Nachhaltigkeit Lernen’ zusammenzuführen und einen nationalen Aktionsplan für die Weltdekade zu entwickeln und fortzuschreiben.“[7] Zur Erstellung des nationalen Aktionsplanes gibt es auch einen einstimmigen Bundestagsbeschluss aus dem Jahr 2004. Der Aktionsplan soll jährlich fortgeschrieben werden, da die UN-Dekade für BNE als offener Prozess verstanden wird. Allerdings ist die neueste Version die 2. Fassung vom November 2005. Für die Umsetzung der Dekade in Deutschland wurden darin 4 Ziele formuliert:

  • Die Weiterentwicklung und Bündelung der Aktivitäten sowie Transfer guter Praxis in die Breite
  • Die Vernetzung der Akteure der Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Die Verbesserung der öffentlichen Wahrnehmung von Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Die Verstärkung internationaler Kooperationen

Ebenfalls hat das Nationalkomitee für die kommenden Jahre der Dekade Jahresthemen festgelegt, wobei die Bearbeitung anderer Themen jederzeit ebenfalls erwünscht ist. Folgende Jahresthemen wurden festgelegt: 2007: Kulturelle Vielfalt, 2008: Wasser, 2009: Energie, 2010: Geld, 2011: Stadt, 2012: Ernährung, 2013: Mobilität, 2014: Kein eigenes Thema, damit im Abschlussjahr Raum für ein generelles Fazit, ein Zusammenführen der bisherigen Themen und einen Ausblick bleibt.

Das Nationalkomitee zeichnet anerkannte Projekte zur BNE aus. Die offiziell anerkannten Projekte sind in einer Datenbank zusammengefasst, die sich ständig vergrößert. Meist sind es lokale Projekte und Initiativen, deren Methoden und Ideen aber auch von anderen übernommen werden können. Nebst zahlreichen Projekten für Schulen und Kindergärten, finden sich hier auch Konzepte, die sich an beruflich Auszubildende und Ausbildende wenden oder in Feldern der außerschulischen Weiterbildung und des informellen Lernens tätig sind.

Quelle: Wikipedia